Panel öffnen/schließen

BEKANNTMACHUNG

über den Beschluss zur Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Mengersdorf - Berg BA I“ der Gemeinde Mistelgau gem. § 2 Abs. 1 BauGB im beschleunigten Verfahren gem. § 13b BauGB und über die öffentliche Bürgerbeteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB

I.

Der Gemeinderat Mistelgau hat in der Sitzung am 19.03.2018 die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungs­planes „Mengersdorf - Berg BA I“ beschlossen. Der Geltungsbereich erstreckt sich auf die Flurnummern 245/9, 246/5, 246/3, 52 und einer Teilfläche aus Flurnummer 41, jeweils der Gemarkung Mengersdorf.

Ein Planentwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes in der Fassung vom 14.03.2018, mit Begründung in der ­Fassung vom 13.03.2018, wurde von Dipl.-Ing. (FH) Architekt, Berthold Hofmann, Breslauer Str. 2, 95349 Thurnau in Abstimmung mit dem Bauwerber (Investor) und der Gemeinde Mistelgau vorgefertigt und in der Sitzung am 19.03.2018 vom Gemeinderat gebilligt.

II.

Der Planentwurf mit Begründung kann in der Zeit vom 05.04.2018 bis 08.05.2018 in der Verwaltungsgemeinschaft Mistelgau, Bahnhofstraße 35, 95490 Mistelgau, Zimmer 3.05, während der Geschäftszeiten eingesehen werden. Auf Wunsch wird die Planung erläutert. Gleichzeitig ist Gelegenheit zur Äußerung gegeben. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Zudem ist der Planentwurf mit Begründung auf der Homepage der Gemeinde Mistelgau unter www.mistelgau.de im ­genannten Zeitraum einsehbar.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan „Mengersdorf - Berg BA I“ wird im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Gemeinde Mistelgau     Mistelgau, 28.03.2018

Gez. Karl Lappe, 1. Bürgermeister

BEKANNTMACHUNG

über die erneute öffentliche Auslegung des Planentwurfes zur 10. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Mistelgau (Bereich Änderung und Erweiterung „Mashalder“) gemäß §§ 2 und 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Mistelgau hat in seiner Sitzung am 19.03.2018 beschlossen, den Entwurf zur 10. Änderung des Flächennutzungsplanes Mistelgau im Bereich der Änderung und Erweiterung „Mashalder“ ein weiteres Mal zu ändern.

Parallel dazu wird auch die 1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes „Mashalder“ durchgeführt. Der Geltungsbereich der 10. Änderung des Flächennutzungsplanes nördlich, nordwestlich und nördöstlich, Richtung Seitenbach, wurde neu angepasst.

Die erneuten Änderungen betreffen die Flurnummern 1146, 1146/1, 1147, 1148 und 1148/1 jeweils der Gemarkung ­Mistelgau.

Ein neuer Planentwurf, in der Fassung vom 19.03.2018, wurde vom Architekturbüro Horstmann + Partner PartGmbH, Badstraße 13, 95444 Bayreuth erstellt. Der Planentwurf einschließlich Begründung wurde am 19.03.2018 vom Gemeinde­rat gebilligt.

Der Planentwurf mit Begründung in der Fassung vom 19.03.2018 kann in der Zeit vom

05. April 2018 bis 08. Mai 2018

in der Verwaltungsgemeinschaft Mistelgau, Bahnhofstraße 35, 95490 Mistelgau, Zi. 3.05, während der Geschäftszeiten, eingesehen werden. Auf Wunsch wird die Planung erläutert. Gleichzeitig ist Gelegenheit zur Äußerung gegeben.

Im Rahmen der Auslegung sind an umweltbezogenen Informationen einsehbar:

–   Stellungnahmen des Landratsamtes Bayreuth zu Immissionsschutz, Wasserrecht und Naturschutz

–   Stellungnahme des Wasserwirtschaftsamtes Hof

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Zudem ist der Planentwurf mit Begründung auf der Homepage der Gemeinde Mistelgau unter www.mistelgau.de im ­genannten Zeitraum einsehbar.

 

Gez. Karl Lappe, 1. Bürgermeister                     Mistelgau, den 28.03.2018

Bekanntmachung

über die erneute öffentliche Auslegung des Planentwurfes zur 1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes „Mashalder“ gemäß §§ 2 und 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Mistelgau hat in seiner Sitzung am 19.03.2018 beschlossen, den Entwurf zur 1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes „Mashalder“ in Mistelgau im Bereich der Änderung und Erweiterung „Mashalder“ ein weiteres Mal zu ändern.

Parallel dazu wird auch die 10. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Mistelgau durchgeführt.

Der Geltungsbereich sowohl des Flächennutzungsplanes als auch des Bebauungsplanes nördlich, nordwestlich und nördöstlich, Richtung Seitenbach, wurde neu angepasst. Weiterhin wurden Grundstücke gedreht und eine weitere öffentliche Verkehrsfläche im Bebauungsplan eingepflegt. Auch der nun festgelegte abschließende Straßenverlauf der Änderung und Erweiterung wurde im Bebauungsplan neu angepasst.

Die erneuten Änderungen betreffen die Flurnummern 1146, 1146/1, 1147, 1148 und 1148/1 jeweils der Gemarkung Mistelgau.

Ein neuer Planentwurf, in der Fassung vom 19.03.2018, wurde vom Ingenieurbüro Singer Ingenieur Consult GmbH, An der Feuerwache 5, 95445 Bayreuth erstellt. Der Planentwurf einschließlich Begründung wurde am 19.03.2018 vom Gemeinderat gebilligt.

Der Planentwurf mit Begründung und Umweltbericht, in der Fassung vom 19.03.2018, kann in der Zeit vom
                                            05. April 2018 bis 08. Mai 2018
in der Verwaltungsgemeinschaft Mistelgau, Bahnhofstraße 35, 95490 Mistelgau, Zi. 3.05, während der Geschäftszeiten, eingesehen werden. Auf Wunsch wird die Planung erläutert. Gleichzeitig ist Gelegenheit zur Äußerung gegeben.

Im Rahmen der Auslegung sind an umweltbezogenen Informationen einsehbar:
– Stellungnahmen des Landratsamtes Bayreuth zu Immissionsschutz, Wasserrecht und Naturschutz
– Stellungnahme des Wasserwirtschaftsamtes Hof

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Zudem ist der Planentwurf mit Begründung auf der Homepage der Gemeinde Mistelgau unter www.mistelgau.de im genannten Zeitraum einsehbar.

Gez. Karl Lappe, 1. Bürgermeister                        Mistelgau, den 28.03.2018

Rechtskräftige Bebauungspläne der Gemeinde Mistelgau

Das Vermessungsamt Bayreuth hat alle rechtskräftigen Bebauungspläne der Gemeinde Mistelgau im Internet bereitgestellt. Unter dem u. a. Link können Sie die Bebauungspläne, diese sind in der Karte weiß umrandet eingezeichnet, über die Schaltfläche i und durch das Anklicken des Bebauungsplanes in der Karte öffnen. Im Fenster "Auskunft Bebauungsplan" sind unter den 3 blauen URLs die jeweiligen Bebauungspläne und Informationen als pdf-Dateien hinterlegt und können ausgedruckt werden. 

https://v.bayern.de/HTs7V

Sollten Sie die Internetseite mit dem Internetexplorer nicht öffnen können, dann den Link kopieren und einem anderen Browser (Firefox, Google Chrome, ..) einfügen und öffnen.